AniMaCo 2018 – Eine Ära geht vorbei!

Vom 26.-28. Oktober 2018 fand die letzte AniMaCo unter dem Motto „Entdecke den ConCosmos!“  statt. Halt. Stopp. Die LETZTE?!?

Ja, ihr lest richtig. Die Letzte.

Bisher war es immer so, dass die AniMaCo und MMC seit Mitte der 2000er im jährlichen Wechsel im Fontane-Haus im Märkischen Viertel stattfanden. Doch nun gab es die Entscheidung, dass sich die MMC und AniMaCo zur neuen MEX (Manga & Entertainment Expo) in Berlin zusammenschließen, welche nächstes Jahr vom 25. bis 27. Oktober 2019 in den Messehallen am Funkturm zum ersten Mal stattfinden wird. Doch dazu später mehr.

An dieser Stelle möchten wir nämlich einen Blick zurück auf die letzte AniMaCo werfen, welche wir natürlich besuchen und erleben durften.

Wie gewohnt gab es wieder Showacts, Händler, ein Bring & Buy, einen Artist-Bereich, den Gamesroom, einen Go-Bereich, den beliebten Hostclub und das ebenso beliebte Maid Café, spaßiges Karaoke und Pen & Paper Rollenspiele. Und wem dies nicht genug war, der konnte sich die Bonus Stage mit extra Programm (wie z.B. einer Modenshow) oder ein Videoprogramm ansehen oder bei Workshops dabei sein. Zusätzlich gab es natürlich auch Ehrengäste wie: Cira Las Vegas, David Füleki, Dudus Arrrt, Horrorkissen, JENNIFER WEISS, Myuu, NaaMoo, Reika, Surine & Rinaca.

An Verpflegung hat es natürlich auch wieder nicht gemangelt, denn es gab japanische Crêpes von der Crêpestation, diverse japanische Leckereien wie Melonpan, Currypan, Onigiri und vieles mehr. Und für alle, die durstig geworden sind, die konnten sich am Bubble Tea Stand eine Erfrischung holen.

Dieses Jahr hat es sich innen ab Samstag gewohnt voll angefühlt, da die Convention gut besucht war und Verbesserungsvorschläge gäbe es theoretisch an diesem Punkt auch, aber so wie es aussieht, hat es sich die neue MEX Berlin zur Aufgabe gemacht diese schon umzusetzen.

Das Fontane-Haus wurde mit den Jahren etwas zu klein für den Besucherandrang? Die MEX hat eine neue Location in den Messehallen am Funkturm mit einer viel größeren Fläche.

Die MMC und AniMaCo hatten andere Schwerpunkte, welche man hätte gut verbinden können? Schon geschehen. Durch die Vereinigung der beiden Conventions wurden nämlich auch ihre Schwerpunkte kombiniert, um so ein viel größeres und vielfältigeres Programm zu bieten.

Die Meinungen der Besucher variierten von großer Freude bis hin zu tiefster Trauer, da die Kombination beider Conventions natürlich eine große Veränderung einer langjährigen Gewohnheit darstellt. Auch der Location Wechsel wurde teils erfreut und teils enttäuscht aufgenommen.

So gesehen gibt es aber an dieser Stelle nicht mehr viel anderes zu tun als die schönen Erinnerungen der Erlebnisse der Convention und mit den Menschen vergangener MMCs und AniMaCos im Herzen zu bewahren, auf die neue MEX nächstes Jahr erfreut zu warten und anschließend ein neues, aufregendes Kapitel aufzuschlagen.

Wir sind froh bei der letzten AniMaCo dabei gewesen zu sein und freuen uns schon auf Berlins neue Convention: die MEX Berlin.

Noch mehr Infos gibt es unter:
https://animaco.de/
https://www.twitch.tv/animaco2018
https://twitter.com/animaco
https://www.instagram.com/animaco/

Und Infos zur neuen MEX:
https://www.mex-berlin.de/