Animal Crossing – Pocketcamp

Lange war es um Melinda und Co ruhig. Während viele Fans seit der diesjährigen E3 auf einen neuen 3DS Ableger der Serie hofften oder sich sogar eine Portierung auf Nintendos neuester Konsole wünschten, hielt Nintendo sich da recht bedeckt. Um so überraschender die Ankündigung von Nintendo dem Smartphoneableger der Serie sogar eine eigene Direct zu widmen. Nachdem Anfang des Jahres schon die Ankündigung der App im Raum stand für 2017 hat der japanische Konzern dann endlich das Tier aus dem Sack gelassen.

Das Spielprinzip ist dabei ein recht vertrautes. Man bekommt ein Grundstück, das Anfangs natürlich noch leer ist. Um es nach seinen Wünschen einladend zu gestalten muss man es dekorieren. Die notwendigen Gegenstände oder das Kleingeld bekommt man in gewohnter Manier durch Interaktionen mit den Bewohnern der Welt. Entweder indem man ihnen hilft oder ihnen die bekannten Sammelobjekte bringt.

Rein spielerisch darf man hier einen vollwertigen Ableger der Serie erwarten, der wohl das ein oder andere Tierische Herz noch dieses Jahr schneller schlagen lässt. Wie Nintendo selbst in der Direct angab erscheint es für IOS und Android.

Anzeige