Marvel’s Spider-Man – Schwing dich durch New York

Ihr liebt Spider-Man oder wolltet schon immer ein Mal nur durch New York schwingen? Dann ist Marvel’s Spider-Man genau richtig für euch!

Im neusten Spider-Man Spiel, das weltweit am 7. September 2018 exklusiv für die PlayStation 4 erschien, schlüpft ihr in die bekannte Rolle des Peter Parkers. Dieser ist bereits 23 Jahre alt und seit 8 Jahren nun schon als “freundliche Spinne aus der Nachbarschaft” in New York unterwegs. Privat hat Peter Parker das College beendet und arbeitet als Wissenschaftler, während er als Spider-Man Superschurken wie Wilson Fisk, auch Kingpin genannt, bekämpft. Es handelt sich hierbei um eine völlig neue Story, die extra für dieses Spiel geschrieben wurde. Neben der Schurkenbekämpfung spielt auch Peters Privatleben ein Thema. Zum Beispiel kommt es zu Interaktionen mit Figuren wie Mary Jane Watson oder Tante May.

Durch den Polizeifunk geweckt, beginnt eure Reise als Spider-Man gleich schwingend durch die Stadt auf dem Weg zum Verbrechen. Ihr lernt dabei gleich die Steuerung für das Schwingen und etwas später dann auch Kampfsystem kennen. Nach kurzer Zeit kommt es auch schon zum 1. Kampf gegen den Kingpin. Habt ihr diesen besiegt, ist der “Prolog” zu Ende und die eigentliche Story beginnt.

Auch Marvel’s New York hat, wie viele andere Open World Spiele, viele Sammelobjekte, welche unter anderem ein paar Einblicke in Peters Leben oder zusätzliche Informationen zur Story geben, Nebenmission und Herausforderungen, die nur darauf warten gefunden bzw. beendet zu werden. Je weiter ihr in der Story voranschreitet, desto mehr schaltet ihr dabei frei. Des Weiteren erhaltet ihr über den Polizeifunk auch immer mal wieder Infos über kriminelle Aktivitäten in eurer Nähe. Diese Aufgaben geben euch zusätzliche Erfahrungspunkte und Marken.

Neben vielen kleinen Verbrechern werdet ihr in der Story auf viele bekannte Schurken, wie zum Beispiel Rhino, Electro, Vulture oder Mister Negative treffen. Ab und zu stoßt ihr in der Story oder Nebenmission auch auf das eine oder andere Puzzle oder Quick-Time-Event (kurz QTE). Wer diese allerdings nicht mag, der kann sie mithilfe eines Updates des Spiels in den Einstellungen überspringen (Puzzle) oder ausschalten (QTE). Dies gilt allerdings nur für die Story.

Zusätzlich zu mehr Gesundheit, Stärke oder Erhöhung der Geschwindigkeit mit der ihr schwingt, erhaltet ihr durch Lvl-Ups auch Skillpunkte, welche ihr einsetzen könnt um neue Fähigkeiten freizuschalten. Natürlich gibt es auch viele neue Anzüge, Anzug-Modifikationen und Gadgets, die ihr mit den gesammelten Marken und Sammelobjekten freischalten könnt. Jeder Anzug schaltet zusätzlich eine neue Anzugskraft frei, welche ihr wiederum, einmal freigeschaltet, mit jedem Anzug eurer Wahl kombinieren könnt. Außerdem könnt ihr euren Anzug mit 3 unterschiedlichen Anzug-Modifikationen verbessern. Eure Gadgets lassen sich zudem mit Marken verbessern, um zum Beispiel mehr Aufladungen oder andere Verbesserungen zu erhalten.

Die Stadt New York ist wunderschön anzusehen und man kommt sich Dank ein paar kleiner Details sofort als richtiger Spider-Man vor. Zum Beispiel grüßen oder fotografieren einen Fußgänger, wenn man sich mal entscheidet zu Fuß unterwegs zu sein. Außerdem gibt es hier und da ein paar nette Easter-Eggs, wie zum Beispiel den Avengers Tower.

Fazit

Marvel’s Spider-Man ist sowohl für Spider-Man Liebhaber, als auch für Neueinsteiger wunderbar geeignet. Sowohl die Story, als auch das Gameplay können hier punkten. Allein schon das pure durch die Stadt Schwingen, hat mir so viel Freude bereitet, dass ich den Controller stundenlang nicht weglegen konnte. Aber auch die Sammelobjekte und Nebenmissionen sorgen immer wieder für Abwechslung. Ich habe jede Sekunde genossen und dieses Spiel ist mein persönliches #1 Spiel des Jahres. Das Warten war es wert!