Detektiv Conan Episode One – Mehr als nur die erste Folge

Zum 20. Jubiläum des Anime Conan lief am 29.05.2018 das Remake der ersten 25 minütigen TV-Folge von 1996 als zweistündiges Kino-Special im Rahmen der Anime Night in vielen Kinos.

Zusammenfassung

Mit Messerscharfem Verstand, geniale Kombinationsgabe und gerade mal 17 Jahren gilt Shin’ichi Kudo bereits als Meisterdetektiv. Immer wieder hilft er sogar der Kriminalpolizei dabei, die kniffligsten Fälle zu lösen und den wahren Täter zu stellen. Eines Tages jedoch, als er mit seiner Freundin Ran Môri einen Vergnügungspark besucht, beobachtet er zwei Männer in Schwarz bei einem verdächtigen Deal. Dabei bemerkt er den Verbrecher hinter sich nicht, der ihm ein mysteriöses Gift verabreicht. Schließlich erwacht Shin’ichi im Körper eines Grundschülers – doch aufhalten lässt er sich davon nicht. Um nicht wieder ins Visier der Schwarzen Organisation zu geraten, lebt er fortan bei Ran und ihrem Vater und ermittelt mithilfe seiner Freunde fleißig weiter. 

Handlung

In einem Labor arbeitet Sherry an Tierversuchen mit dem Apoptoxin 4869 und macht dabei eine erstaunliche Entdeckung: Eine der vielen Mäuse hat überlebt.

An einem anderen Ort löst Shinichi den Fall im Aquarium im Schnelldurchlauf, anschließend verliert Ran ihr Handy. Shinichi schlägt ihr daraufhin vor, sie ins Tropical Land einzuladen, sollte sie das städtische Karateturnier gewinnen.

In einer Bar kommt es derweil zu einem Gespräch zwischen einem Mann und Wodka, in das sich bald darauf auch Gin einschaltet. Als der Mann den Treffpunkt verängstigt verlässt, löst er in seinem Auto eine Explosion aus.

Nun tauchen wir in den Alltag von Ran und Shinichi ein. Nach einem Tee, der Lektüre der Zeitung und der Erledigung des Abwaschs machen sich die beiden auf den Weg durch die Stadt, wo Shinichi den Detective Boys einen Ball zurückschießt und sie mit seinen Fähigkeiten am runden Leder verzaubert. Danach kommt es auf offener Straße zu einem Diebstahl, doch der Täter wird durch Hina Wada und die eintreffende Polizei gestellt. Zu Ran und Shinichi gesellt sich nun auch Sonoko dazu.

Im Anwesen der Suzukis platzen die drei in ein Gespräch zwischen Sonokos Eltern Shiro und Tomoko mit dem späteren Täter hinein. Ohne Sonoko wieder zurück in Shinichis Haus machen die zwei Bekanntschaft mit Professor Agasa, der eine missglückte Erfindung ausprobiert.

Während Rans Karatemeisterschaften sitzen Shinichi, Sonoko, Eri und Kogoro auf der Tribüne und feuern sie lautstark an. Durch Sonokos laute Rufe wird der ebenfalls anwesende Makoto auf sie aufmerksam.

Shinichi überführt den Täter im Rollstuhl und wird danach als Sherlock Holmes der Neuzeit gefeiert. Da er das Date im Freizeitpark vergessen hat, ruft ihm Ran dies mit einigen Karate-Tritten wieder in Erinnerung. Das Geschehen wird aus einem nahe gelegenen Auto von Fumiyo Edogawa, alias Yukiko Kudo in Verkleidung, und dem Baron der Nacht, alias Yusaku Kudo in Verkleidung, verfolgt.

Im Tropical Land hält Shinichi Ran eine Cola-Dose an die Wange, genießt zusammen mit ihr die Fontänen und steigt in ein Riesenrad. Schnell kommt es zur berühmt-berüchtigten Achterbahn-Fahrt, auf der Wodka per Fernglas Ausschau nach der Kontaktperson hält. Gin gibt daraufhin ein Signal an Chianti und Korn, die ebenfalls im Tropical Land anwesend sind. Nach dem Mord an einem Fahrgast der Achterbahn beginnen Shinichi und Kommissar Megure mit den Ermittlungen und werden dabei von den Inspektoren Takagi und Chiba unterstützt.

Als auch dieser Fall gelöst werden kann, verabschiedet sich Shinichi von Ran und heftet sich an die Fersen der Männer in Schwarz. Er schießt Fotos von der Übergabe, wird dabei jedoch von Gin entdeckt und überwältigt. Er bekommt das Apoptoxin 4869 verabreicht, das ihn schrumpfen lässt.

Der verjüngte Meisterdetektiv wird von einigen Polizisten aufgelesen, kann ihnen jedoch nach einiger Zeit entfliehen. Da Ran sich Sorgen um ihren Freund macht, beschließt sie, zu seinem Haus zu fahren. Dort versucht Shinichi derweil, hineinzukommen. Alleine scheitert er daran, doch nachdem er sich Professor Agasa anvertraut hat, nimmt er auch diese Hürde. Er kleidet sich mit seinen alten Schulsachen und bekommt von seinem Nachbarn eingeblößt, bloß niemandem von seiner wahren Identität zu erzählen. Als dann Ran auftaucht, antwortet er auf die Frage nach seinem Namen mit: Conan Edogawa!

Der Professor hat aber noch ein weiteres Ass im Ärmel und bringt Conan bei Ran und ihrem Vater unter, was Ran unter Vorbehalt gutheißt. Auf dem Weg zur Detektei kommt es dann zum Liebesgeständnis von Ran an Shinichi. Kurz vor der Detektei stürzt plötzlich Kogoro aus dem Haus und berichtet von einem Fall mit Männern in Schwarz. Sofort ist Conan Feuer und Flamme – der Kampf gegen die Schwarze Organisation hat begonnen!

Danach präsentiert uns die Episode ONE einige der wichtigsten Szenen aus den nachfolgenden Episoden des Animes, darunter Conans erste Begegnung mit Heiji sowie Akemi Miyanos Ermordung durch Gin. Auch Kaito Kids erster Auftritt und eine Verfolgungsjagd von Vermouth und Jodie Starling mit Shuichi Akai auf dem Rücksitz werden gezeigt. Abschließend zu sehen sind Sherrys Ermittlungen in Shinichis Haus, durch die sie auf dessen Überleben aufmerksam wird.

Dennoch unterzeichnet sie, dass Shinichi Kudo tot ist…

Fazit

Der Film ist nicht nur die erste Folge als zwei Stunden Version, sondern ein muss für alle Detektiv Conan Liebhaber. Mir Persönlich hat der Film sehr gut gefallen da man über die Verwandlung von Shin’ichi Kudo zu Conan Edogawa noch mehr Detail erfährt. Es wurden die bereits bekannten Handlungen beibehalten und mit mehr Details erweitert was aber den alten Scharm der erste Folge nicht zerstört. Auch der Style des Films ist im Remake auf den aktuellen stand angepasst worden was frischen Wind in die Conan Reihe bringt. Der Film Endet mit dem Zusammenschnitt aus Szenen aus der Serie was nochmal dazu anregt sich die Serie erneut anzuschauen.

Wir danken der UCI für die Möglichkeit uns den Film anzuschauen und für euch darüber zu Berichten.

Quelle Handlung